TTC Homberg - Rhenania Königshof II 9:5

Kategorie: 1. Herren

Finally done! Aufstieg!

Schritt 1: Check! Homberg is great again. Mit dem 9:0-Sieg am 04.04. in Mülhausen II wurde der Aufstieg realisiert. Am letzten Sonntag folgte ein 9:5 gegen den Tabellenvierten Königshof II. Eines derjenigen Spiele, die wesentlich spannender, „intensiver" und anstrengender waren als viele andere Meisterschaftsspiele in der Bezirksklasse 4. Mit Jürgen, Thorsten, Christian, Michael „Lichti", Luca und seinem italienischen Halbbruder Marco traten wir die Reise nach Königshof an. Beflügelt vom frühen Aufstehen betraten sechs Homberger Akteure um 9 Uhr morgens die „Hölle Königshof". Obwohl das „große Ziel" bereits erreicht wurde, galt es die Saison würdig zu beenden und individuellen Zielen nachzugehen. Nach knapp drei Stunden, vielen guten und ebenso vielen spannenden Spielen, konnten wir uns mit 9:5 durchsetzen! Jürgen und Michael „Lichti", die zwar ihr Doppel gewannen, aber nicht ihre beste Form im Einzel erwischten, mussten beide zweimal ihren Gegner gratulieren. Dies galt ebenso für den Starspieler der „Dritten", Marco Seifert, der jedoch im italienischen Doppel mit Luca gewohnt konsequent agierte (Anmerkung: 3:0-Sieg). Da Luca jedoch sein zweites Einzel gewann, zählte Marcos zweites Spiel nicht mehr. Dennoch möchte ich an dieser Stelle betonen, dass Marco- angesichts seiner samstäglichen Aktivität und seines Schlafpensums- meines Erachtens „echt" gut spielte. Ein Kandidat für höhere Aufgaben! Die drei Matchwinner hießen aber Thorsti, Luci und Timmi. Beide konnten zwei Einzel und ihre Doppel gewinnen. Damit kommen wir nun zu erwähnenswerten Details, die aber nur vor dem Hintergrund des „großen Ziels" betont werden dürfen: - Doppel? On fire. Kurscheit und Timmerman mit einigen schlechten Auftritten, dennoch ungeschlagen. 21:0! Ungeschlagen ebenso das „Leckerli"-Doppel 3 um Kasper und Michael Metti vong Terworth: 10:0! Auch unser Doppel 2 um Michael „Lichti" und Jürgen Grewing konnte viele wichtige Punkte holen und spielte eine sehr positive Bilanz mit 13:4 (zumal meistens gegen Doppel 1). - Einzel? Joa, in Hinblick auf die nächste Saison hat der ein oder andere Akteur „höhere" Ziele und möchte sich auch (wieder) in der Bezirksliga etablieren und dort versuchen, dass ein ähnliches Resultat erreicht wird. Alle Spieler beenden diese Saison mit sehr positiven Bilanzen! - Die Mannschaft? Im Kern höchst motiviert und auch wenn einige Akteure über ihre Karriereplanung sinnieren, wäre es sehr schade, wenn diese junge und gut-gelaunte Truppe nicht im Kern zusammenbleibt! - Das Spiel der Saison aus meiner Sicht: Das Spiel gegen Blau-Weiß-Krefeld! 9:1 gegen eine- auf die TTR-Punkte bezogen- überdurchschnittliche Bezirksliga-Truppe. Das war stark. Zahlreiche Spiele im fünften Satz gewonnen. Darüber hinaus waren die beiden Spiele gegen Hüls natürlich absolute Höhepunkte! - Fazit: Coole Saison, mit wenig Tiefen, wenig Höhen. Ziel erreicht! Danke an alle Zuschauer und ebenso danke an alle Ersatzspieler!! Die diesjährige Berichterstattung der ersten Herrenmannschaft, die in dieser Saison von 22 Spielen 21 gewann und den Aufstieg in die Bezirksliga schaffte, beende ich damit mit einem ttc… olé 

Text: Christian Timmermann

comments
Zugriffe: 379