Kampf um die Krone

Kategorie: Verein

Neuzugang Jäschke wird Vereinsmeister 

Der Neuzugang der Falken aus Rheinkamp setzte sich im Finale gegen den Favoriten Thorsten Kurscheit in vier Sätzen durch.

Zuvor spielten beide Spieler etliche Doppel, wobei insbesondere Thorsten Kurscheit an der Seite vom ersten Vorsitzenden Sascha „Beethoven“ Pittlik überzeugen konnte und sich die Krone sicherte. Im Einzelfinale war den beiden Akteuren nach einer Turnierdauer von knapp sechs Stunden also ihre Erschöpfung deutlich anzumerken. Insbesondere der Schnitt-Flüsterer und Distanzkünstler Kurscheit musste seiner immensen Beinarbeit Tribut zollen und konnte Jäschke, der das Finale mit viel „Händchen“ und Übersicht gestaltete, nicht mehr entscheidend zusetzen.

 

Zuvor gab es im Herren-A-Feld viele spannende, attraktive und auch Spiele mit unerwartetem Ausgang: Landesliga-Spieler Jürgen Grewing verlor in der Vorrunde gegen den bissigen emotionalen Leader der Dritten, Michael „Metti“ Terworth, der die Bälle in bester Tomokazu Harimoto sehr früh nahm und so Grewing auf hochklassige Art entzauberte. Grewing konnte sich dennoch bis ins Viertelfinale vorkämpfen, wo er gegen Maarten Peltz nach einem 0:2-Rückstand das Ruder umreisen konnte und in der Verlängerung des fünften Satzes gewann. Im Halbfinale unterlag er Kurscheit jedoch mit 0:3 deutlich.

 

Im anderen Halbfinale ging es deutlich knapper zu: Im Duell der beiden Neuzugänge zwischen Richard Arendt und Bastian Jäschke konnte sich der spätere Vereinsmeister Jäschke erst im fünften Satz durchsetzen. 

 

In der von der Turnierleitung so bezeichneten „Lappenklasse“ (Herren B)setzte sich Arno Fink durch. Mit unglaublicher Durchschlagskraft platzierte er seine tödlichen Vorhandtopspins und sicherte sich im Finale mit 3:1 den Sieg über Chris Goronzy.

Für Aufsehen im Herren B-Feld sorgte der für die fünfte Mannschaft spielende Janik Steigenhöfer, der gegen Harald Clouth (dritte Herren) gewinnen konnte und sich auch wacker gegen Chris Goronzy schlug, diesem jedoch nach fünf Sätzen knapp unterlag.

 

Insgesamt waren die diesjährigen Vereinsmeisterschaften mit 21 Teilnehmern ein gut besuchtes und ebenso gut durchgeführtes Event. Für die Zuschauer gab es viel Sport, viel Essen und ebenso viele Getränke. Ein großes Dank gilt daher den Leuten, die bei der Vorbereitung und der Durchführung der Vereinsmeisterschaften 2018 ihren Anteil hatten!

 

Die Ergebnisse im Überblick:

Herren A-Einzel: Bastian Jäschke (Erster), Thorsten Kurscheit (Zweiter), Jürgen Grewing/ Richard Arendt (beide Dritte)

Herren B-Einzel: Arno Fink (Erster), Chris Goronzy (Zweiter), Janik Steigenhöfer/ Thomas Vana (beide Dritte)

Doppel: Thorsten Kurscheit/ Sascha Pittlik (Erste), Thomas Vana/ Richard Arendt (Zweite)

 

Bilder von dieser Veranstaltung gibt es auf unserer Facebookseite:

https://www.facebook.com/ttchomberg/?ref=bookmarks

 

comments
Zugriffe: 183