8. Spieltag 14./15.11.2015

Kategorie: Spielbetrieb

Vorwiegend knappe Dinger

 

Homberg I - TUS Wickrath II

Punktverlust gegen den Tabellenvorletzten, damit hatte man im Vorfeld bei der ersten des TTC nicht wirklich gerechnet. Aber, und das war hinreichend bekannt, die Gruppe 9 der Herren-Landesliga ist sehr sehr ausgeglichen und so gestaltete sich auch das Spiel in der Homberger Halle. Nach zwischenzeitlicher 3:1 Führung mussten die Homberger drei Einzel in Folge abgeben, bevor das untere Paarkreuz und Hans-Werner Esser im Spitzenspiel wieder eine Führung herausarbeiten konnten. Das sollte es aber auch fast gewesen sein, lediglich zwei weitere Punkte aus den letzten sechs Spielen gingen auf das Homberger Konto und das Spiel endete in einem in jeder Hinsicht verdienten Unentschieden gegen stark und ausgeglichen aufspielende Gäste. Es punkteten Esser (2), Löbe (1), Grewing (1), Kathmann (1) und die Doppel Esser/Grewing (2) und Kurscheit/Kathmann (1). Damit bleibt der TTC Homberg I oben dran mit nur einem Zähler Rückstand zu den Plätzen 1 und 2.

 

Homberg II - Hülser SV 7:9

Äußerst knapp ging es auch bei der Zweitvertretung des TTC zu, die auswärts beim Hülser SV antreten mussten. Nach im Grunde sehr ausgeglichenem Spielverlauf, in dem sich zwar kein Team absetzen konnte, die Hülser jedoch permanent in Führung waren, kam es beim Stand von 8:7 für Hüls zum Schlussdoppel, dass die gastgebenden Hülser nach fünf spannenden und hart umkämpften Sätzen mit 3:2 für sich entscheiden konnten und damit den Sieg für sich verbuchen konnten.  Bei Homberg punkteten Robertz (2), Licht (1), Kolisko (1), Glaser (1) und die Doppel Licht/Kolisko sowie Peltz/Gebauer (jeweils 1)

 

Homberg III - ESV AW Krefeld - Oppum 9:1

Es ging schnell bei der dritten. Sehr schnell. Während die an den Nebentischen spielende Erste sich noch durch das mittlere Paarkreuz rang begann man schon mit der Verabschiedung der überforderten Gäste aus Krefeld. Gerade einmal 80 Minuten hatte das Spiel gedauert. 80 Minuten, in denen die Homberger genau vier Sätze abgaben, unglücklicherweise waren drei davon beim Spiel des Hombergers Clouth gegen den Oppumer Tadych, der damit auch den Ehrenpunkt der Krefelder holte. Damit bleibt der TTC III an der Tabellenspitze.

 

Homberg IV - BR Forstwald 8:8

Eindrücke der Peitsche Pittlik hier.

 

Homberg V - TSV Nieukerk II 8:8

Ein weiteres knappes Ding für den TTC erkämpfte sich die fünfte Mannschaft am Freitag, den 13., der seinem Namen als Unglückstag Ehre machte. Nach weitestgehend ausgeglichenem Spielverlauf kam es zur abschließenden Begegnung der beiden Spitzendoppel. Mit den hoch positiv stehenden Recken Peltz und Matten sah man sich auch gut gerüstet für ebendieses Schlussdoppel, doch unglücklicherweise verletzte sich Michael Peltz und musste aufgeben, so dass das Schlussdoppel kampflos an die Nieukerker ging. Für die Punkte im einzelnen sorgten Nawrat (2), Peltz, Mazur, Hassenjürgen, Matten (je 1) und die Doppel Peltz/Matten (1) sowie Nawrat/Wartmann.

 

Homberg VI - TV Vennikel IV 8:2

Einen erneuten Erfolg gab es für die 6. des TTC zu verzeichnen, die ihrer Favoritenrolle beim TV Vennikel vollends gerecht wurden und die Gastgeber mit einem jederzeit ungefährdeten 8:2 Sieg in ihre Schranken wiesen. Für die Punkte der Homberger sorgten Worm (2), Vana (2), Kraemer (1), Tomkewicz (1) und die Doppel Worm/Vana und Tomkewicz/Kraemer.

 

1. Jungen - TTF Neukirchen 4:6

Sehr unglücklich verlor die 1. Jungenmannschaft des TTC zuhause gegen die Gäste aus Neukirchen. Nach engem Spielverlauf und am Ende ausgeglichenen Satzverhältnis musste man sich mit 4:6 geschlagen geben. Wenn alle Fünfsatz-Spiele verloren gehen darf man wohl auch von Pech reden. Es punkteten Reiners (2), Rahmacher (1) und Handschuh (1). Dadurch bleibt der TTC auf dem vorletzten Platz der 1. Jungenkreisklasse.

 

 

 

comments
Zugriffe: 645