9. Spieltag 21./22.11.2015

Kategorie: Spielbetrieb

Spitzenspiele

 

Homberg I - BW Krefeld 9:5

Tabellendritter TTC zu Gast beim Tabellenzweiten, so war die Ausgangslage am Samstagabend und man war eingestellt auf einen langen, spannenden und möglicherweise auch schmerzhaften Abend in der Ausweichhalle des BW Krefeld, deren gewohntes Spiellokal als Flüchtlingsunterkunft dient. Beide Mannschaften in kompletter Besetzung ließen auf hochklassige Spiele hoffen und so war es dann auch. Regelrechte Schlachten lieferte man sich über 3,5 Stunden, von insgesamt 58 gespielten Sätzen gingen allein 18 in die Verlängerung, allerdings glücklicherweise zum größten Teil für den TTC. Wieder einmal konnte man nach den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung gehen, blieb aber bis zum 4:4 auf Augenhöhe. Der zweite Einzeldurchgang lief besser für den TTC, lediglich EX-Bundesligaspieler Jörg Löbe hatte gegen Sebastian Mighali in 5 Sätzen das Nachsehen, was den 9:5 Erfolg des TTC aber nicht mehr gefährden konnte. Im Einzelnen sorgten für die Punkte: Esser, Grewing (2), Kurscheit, Löbe, Weiß (je 1) und die Doppel Esser/Grewing und Kurscheit/Kathmann. Wenn auch mit dem glücklicheren Ende für die Homberger war das eine jederzeit hochklassige, faire und überaus spannende Landesligapartie, die auch gut hätte anders laufen können. Durch dieses Sieg setzen sich die TTCler an die Tabellenspitze, allerdings hat der Tabellenzweite aus Rheydt noch ein Spiel weniger. Und am Samstag, den 28.11. heißt es dann Erster gegen zweiten wenn der Rheydter SV TT in Homberg antritt.

 

Homberg II - ESV Großenbaum 8:8

Mehrfach lagen die Nerven blank in einer spannenden und hart umkämpften Partie der zweiten des TTC gegen die Gäste aus Duisburg-Großenbaum. Spitzenspieler und Routinier Michael Licht hatte im Vorfeld zusätzliche maßgeschneiderte Trainingseinheiten angeordnet um den favoritisierten Gästen Paroli bieten zu können. Mit Erfolg. Lediglich Frank Robertz, sonst zuverlässiger Punktelieferant, blieb ohne Sieg, hatte aber auch aus terminlichen Gründen nicht am Lichtschen Systemtraining teilnehmen können. So gab es für Peltz, Gebauer, Kolisko und Glaser jeweils einen Sieg zu verzeichnen, doch war es wieder einmal Michael "Yusuf" Licht, der mit zwei hart umkämpften 5-Satz-Einzelsiegen und im Doppel an der Seite von Julian Kolisko den Grundstein für den Homberger (Teil-)Erfolg legte. Den letzten Punkt im spannenden Schlussdoppel steuerten Gebauer/Peltz dann bei, sehr zum Unmut der Gäste, die dann nach der kurzen Verabschiedung sofort die Halle verließen.

 

Homberg III - TV Vennikel 9:3

Bericht hier aus der Feder des Arno Fink

 

Homberg IV - TTV Falken Moers

Kommentar der Peitsche hier

 

Homberg VI - SSV Strümp II 10:0

Zum vierten Mal in dieser Hinrunde hieß es nach dem Spiel 10:0 für den TTC Homberg VI. Lediglich zwei Sätze gaben die Mannen um Kapitän Udo Kraemer im letzten Spiel der Hinrunde ab, so groß war die Überlegenheit der Homberger gegen einen völlig überforderten Gegner aus Strümp. Damit sind die Homberger "Herbstmeister" der Gruppe C der 3. Herrenkreisklasse, wir gratulieren!

 

1. Jungen - Bayer Uerdingen 1:9

Ihr letztes Spiel bestritt auch die 1. Jungen beim gastgebenden SC Bayer Uerdingen. Auf Grund personeller Probleme konnten die Homberger wiederholt nur zu dritt antreten, so dass beim Aufstiegsaspiranten aus Uerdingen kein Land in Sicht war. Lediglich Joshua Reiners war ein Einzelsieg vergönnt.

 

Die 5. Herren des TTC Homberg hat aufgrund der Gruppengröße schon am 8. Spieltag ihre Hinrunde abgeschlossen und überwintert auf einem wohlig warmen 4. Tabellenrang.

 

comments
Zugriffe: 867