10. Spieltag 28./29.11.2015

Kategorie: Spielbetrieb

Herbstmeister!

Am vorletzten regulären Spieltag der Hinrunde 2015/2016 mussten nicht mehr alle Mannschaften des TTC Homberg eingreifen,

sowohl die 1. Jungenmannschaft als auch die 5. und 6. Herren haben bereits alle Spiele der Hinrunde absolviert und warten auf die am 08. Januar beginnende Rückrunde. Ebenso spielfrei hatte auch die 3. Mannschaft, die aber ihr letztes Spiel am 4.12. beim VFL Rheinhausen noch ableisten muss.

So hatten die Mitglieder der nicht an Pflichtspielen teilnehmenden Teams die Möglichkeit dem Spitzenspiel der "Ersten" beizuwohnen und ihre Vereinskollegen anzufeuern, was auch den gewünschten Erfolg nach sich zog:

TTC Homberg I - Rheydter SV TT 9:5

Tabellenerster gegen Tabellenzweiten - so war die Ausgangslage vor der Begegnung der beiden Spitzenteams der Gruppe 9 der Herren-Landesliga, auch wenn man bis zum Donnerstag nicht wusste, wer denn nun als erster und wer als zweiter antreten würde. Nach der Niederlage der Rheydter am Donnerstag aber gegen den TUS Wickrath II, gegen die sich die Homberger auch schon mit einem Unentschieden begnügen mussten, war klar, dass der TTC Homberg als Tabellenführer in die Begegnung ging. Wenn man "Spitzenspiel" definiert als "spannend", "lang", "hochklassig" und "mit ungewissen Ausgang", so gab es gefühlt keinen Unterschied zu all den anderen Partien in dieser doch sehr ausgeglichenen Landesligagruppe. Nach einem 2:1 in den Eingangsdoppeln, die alle über fünf Sätze gingen, gestaltete sich der erste Durchgang sehr ausgeglichen, jedoch gelang es den Rheydtern nicht ein einziges Mal in Führung zu gehen. Im zweiten Einzeldurchgang kam der TTC erheblich besser ins Spiel und konnte die wichtigen Spiele gewinnen, so dass es am Ende nach 3,5 Stunden 9:5 hieß.

Wiedermal überragende Akteure auf Seiten der Homberger waren Hans-Werner Esser und Jürgen Grewing mit je zwei Siegen, doch Schlüsselperson im Schlüsselspiel des Abends war diesmal der auch zweimal erfolgreiche Daniel Weiß, der gegen Graßkamp nach einem 1:7 Rückstand im fünften Satz Nerven- und Kampfstärke bewies und das Match in der Verlängerung gewann. Es punkteten weiterhin Löbe (1) und die Doppel Esser/Grewing sowie Löbe/Weiß.

Da der direkte Verfolger BW Krefeld sein vorgezogenes letztes Hinrundenspiel bereits gestern zuhause gegen Neukirchen verlor stehen die Homberger unabhängig vom Ausgang ihrer letzten Partie schon jetzt als Herbstmeister fest, ein wenn auch überraschendes aber hoch erfreuliches Ergebnis, sah man als Saisonziel doch einen gemütlichen Mittelfeldplatz.

 

TTC Homberg II - TTC BW Krefeld II 2:9

Weniger Glück und Erfolg hatte leider die zweite des TTC, die beim 2:9 gegen die Jungs des BW Krefeld II einen ganz schlechten Tag erwischten und sang- und klanglos untergingen. Lediglich Gebauer im Einzel und das Doppel Licht/Robertz konnten je einen Zähler für sich verbuchen.

 

TTC Homberg IV - SSV Strümp 9:5

Eindrücke der Peitsche hier

 

comments
Zugriffe: 780