Fredeburg

Kategorie: Verein
Zum Abschluss der Saisonvorbereitung war der TTC, wie auch in den letzten Jahren zu Gast in Fredeburg.

Kampf um die Krone

Kategorie: Verein

Neuzugang Jäschke wird Vereinsmeister 

Der Neuzugang der Falken aus Rheinkamp setzte sich im Finale gegen den Favoriten Thorsten Kurscheit in vier Sätzen durch.

Weiterlesen: Kampf um die Krone

Der TTC Homberg richtet die Kreismeisterschaften 2017 für Krefeld aus!

Kategorie: Verein

Weiterlesen: Der TTC Homberg richtet die Kreismeisterschaften 2017 für Krefeld aus!

Vereinsmeisterschaften 2016

Kategorie: Verein

Am 11.6.2016 fanden die diesjährigen Vereinsmeisterschaften des TTC Homberg in der heimischen Halle statt.

Weiterlesen: Vereinsmeisterschaften 2016

Termine! Update

Kategorie: Verein

Bei der Vorstandssitzung am 21.03.2016 wurden folgende zwei Termine festgelegt:

Weiterlesen: Termine! Update

Forum

Kategorie: Verein

Das Forum ist nun geschlossen.

Mitglieder, die sich melden möchten, wenden sich bitte über das Kontaktformular, Whatsapp oder persönlich an den Webmaster

 

Vorstand

Kategorie: Verein

Das Präsidium des TTC Homberg setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Andreas Wenz

2. Vorsitzender: Maarten Peltz

Kassenwart: Rainer Matten

Sportwart: Chris Goronzy

Jugendwart: Alex Gebauer

Jugendwart Stellvertreter: Janik Steigenhöfer

Pressewart: Rolf Kathmann 

Trainingszeiten und Anfahrt

Kategorie: Verein

Falls Du Interesse am Tischtennis hast und in oder in der Nähe von Homberg wohnst würden wir uns freuen wenn Du (oder gerne auch ihr) mal zu einem Probetraining vorbeischaust.

Wir trainieren regelmäßig zu unten stehenden Zeiten an der

Erich-Kästner-Gesamtschule

Ehrenstraße 87

47198 Duisburg

Diese Adresse sollte auch als Eingabe in eine Navigation verwendet werden.

 

Jugend

Mittwochs, 17:30-19:30h

Freitags, 17:00-19:00h

 

Erwachsene

Mittwochs, 19:30-22:00h

Freitags, 19:00-22:00h

 

Unsere Hobbytruppe trainiert in der Halle In den Haesen 84, 47198 Duisburg

Dienstags, 18:00-20:00h.

Geschichtliches

Kategorie: Verein

Historie des TTC Homberg 1993 e.V.

 

vor 1993: Aufgrund von Finanzproblemen des Hauptvereins VfB Homberg denkt der Abteilungsvorstand Tischtennis unter Rolf Fabricius über eine Loslösung vom Hauptverein nach.

 

06. April 1993: Gründungsversammlung

Der Verein wird eigenständig und nennt sich von nun an TTC Homberg.

Der erste gewählte Vorstand:

1. Vorsitzender:                 Rolf Fabricius

2. Vorsitzender:                 Frank Paßlack

Kassenwart:                       Rainer Matten

Jugendwart:                       Patryk Mazur

Sportwart:                          Harald Kurosinski

                                                                                                   

1993: Eintrag beim Amtsgericht Duisburg-Ruhrort in das Vereinsregister unter der Nummer VR 3654.

 

1995/96: Die erste Herrenmannschaft steigt in die Herrenkreisliga auf.

Aufstellung:   

Robert Osmann

Sascha Pittlik

Michael Peltz

Ralph Krahl

Nassim Guerchali

Wanna Thongkhieo

 

1997/98:              

1. Jungen steigt in die Jungenbezirksklasse auf:

Besetzung:  

Patryk Mazur

Marc Balzer

Benjamin Gerner

Till Rieckhoff

Benjamin Schmitz

                                                      

1998/99:      

1. Jungen nimmt an Aufstiegsspielen zur Jungenverbandsliga teil.

 

1999/2000: Die 3. Herrenmannschaft wird Meister der 3. Kreisklasse in der Besetzung:   

Robert Petö

Rainer Hassenjürgen

Ralf Komp

Wolfgang Pilenz

Werner Wartmann

Hans-Dieter Sommer

 

 

Sommer 2000:  Die Kooperation zwischen dem TTC Homberg und der Erich-Kästner-Gesamtschule beginnt.

 

19. Dezember 2000:  Der TTC Homberg ist im Internet unter ttc-homberg.de erreichbar.

 

2000/2001:  Die Damen steigen in die Landesliga auf.

Besetzung:     

Andrea Koop

Patrizia Clouth

Nicole Kleinschmidt

Nina Lux

Venere Loppo Celino

Stefanie Tenhagen

 

1. Herrenmannschaft zieht sich freiwillig aus der Kreisliga in die 1. Kreisklasse zurück.

Die 2. Herrenmannschaft verpasst knapp den Aufstieg in die 1. Kreisklasse.

 

14. November 2001: Der TTC Homberg stellt bei der Stadt Duisburg den Antrag auf Nutzung der neuen Turnhalle der Erich-Kästner-Gesamtschule in Homberg.

 

2001/2002: Die Damenmannschaft schafft den Klassenerhalt in der Damenlandesliga.

 

24. Mai 2002:  Auf der Jahreshauptversammlung tritt der Vorstand (Ralf Komp und Harald Kurosinski) mit Ausnahme des Kassenwartes aus privaten Gründen zurück. Er übernimmt aber kommissarisch die Geschäfte bis zur Neuwahl eines Vorstands. Der TTC Homberg denkt über eine Fusion mit der BSG Eintracht Rheinhausen nach. Diese Idee wird auf der JHV verabschiedet.

 

25.September 2002: Außerordentliche Jahreshauptversammlung des TTC Homberg.

Nachdem Eintracht Rheinhausen die Fusion abgelehnt hat, muss ein neuer Vorstand gewählt werden. Neuer 1. Vorsitzender wird Wolfgang Bouvret. 2. Vorsitzender wird Franz Beihs. Kassierer bleibt Rainer Matten. Ein Jugendwart konnte nicht gefunden werden.

                                                        

Januar 2003: Dem TTC Homberg gelingt die Verpflichtung der ehemaligen Bundesligaspielerin Katja Nolten als Trainerin für die Jugend.

 

26. März 2003: Gespräch des 1. Vorsitzenden Wolfgang Bouvret und Ralf Komp vom TTC beim Sportamt der Stadt Duisburg wegen Hallennutzung Erich-Kästner-Gesamtschule.

Zusage der Stadt Duisburg für die Nutzung der Halle.

 

April 2003:  Damen steigen aus der Landesliga in die Bezirksliga ab.

 

29. April 2003: Umzug des TTC Homberg von der Haesenschule in die Erich-Kästner-Gesamtschule. Nur die Hobbygruppe bleibt in der Haesenschule. Nach über 40 Jahren geht eine Epoche in der Haesenschule zu Ende.

 

14. Mai 2003: Auf der Jahreshauptversammlung wird mit Benjamin Gerner ein neuer Jugendwart gefunden. Pressewart wird Wolfgang Bouvret.

 

13. - 15. Juni 2003:Der TTC Homberg feiert sein 10-jähriges Bestehen mit den ersten offiziellen Spielen in der neuen Turnhalle. Die Eröffnungsspiele bestreiten die Jungenmannschaft des TTC Homberg und eine Auswahl der Erich-Kästner-Gesamtschule sowie ein All-Star-Team des TTC Homberg gegen den TTC Meiderich.

 

Das All-Star-Team (121 Jahre Tischtenniserfahrung und Vereinszugehörigkeit) spielt in folgender Aufstellung:

1.      Harald Clouth (Kurosinski)       22 Jahre

2.      Sascha Pittlik                             20 Jahre

3.      Nicole Kleinschmidt                  17 Jahre

4.      Rainer Matten                            23 Jahre

5.      Thorsten Wieners                       15 Jahre

6.      Ralf Komp                                 24 Jahre

und gewinnt ganz knapp mit 9:7. Anschließend wurde ein Rückspiel in Meiderich vereinbart. Die Jugendmannschaft gewinnt gegen die Auswahl der EKG mit 14:2.

                                                        

Daneben sind Gäste aus Lübeck eingeladen, die gegen die 3. Herrenmannschaft spielen.

Am Samstag, dem 14. Juni 2003 spielen:

Herren:  TTC Homberg     - TTStg. Königshardt                  3:13

TTC Homberg 2  - BSG Eintracht Rheinhausen     7: 9

TTC Homberg 3  - BSW Lübeck                            12: 2

Damen:  TTC Homberg     - TTS Duisburg                           1:9

 

04. bis 06. Juli 2003:  Bei den Kreismeisterschaften in Kamp-Lintfort erzielen die Teilnehmer des TTC Homberg Erfolge:

Sascha Pittlik wird Sieger der Herren C-Klasse.

Günter Grundmann wird in der gleichen Klasse Dritter.

Das Doppel der Herren C-Klasse gewinnen Sascha Pittlik und Adam Placzek.

Bei den Juniorinnen werden im Einzel Eva Kolodziej Zweite und Venere Loppo Celino Dritte. Im Doppel belegen beide zusammen den 2. Platz.

 

Dezember 2003: Bei den Duisburger Stadtmeisterschaften gewinnen Dimitri Schneider und Julian Zimmerhofer das Schüler Doppel.

 

April 2004: Die 2. Herrenmannschaft steigt in folgender Besetzung in die 1. Kreisklasse auf: 

Sascha Pittlik

Adam Placzek (1. Serie)

Benjamin Gerner

Benjamin Schmitz

Thorsten Wieners

André Buunk

Michael Keiten

Adam Nawrat

 

8. Mai 2004:  Die erste Herrenmannschaft nimmt an vorsorglichen Aufstiegsspielen zur Kreisliga teil und belegt in der Dreierrunde den 3. Platz.

 

19. Mai 2004:Auf der Jahreshauptversammlung wird ein neuer Vorstand gewählt. Neue Mitglieder sind u.a.: Sascha Pittlik als 2. Vorsitzender, Nicole Kleinschmidt als Damenwartin sowie Ralf Komp als Sport- und Pressewart. In der neuen Saison startet der TTC Homberg mit 6 Mannschaften (1 Damen-, 3 Herren-, 1 Jungen- und 1 Schülermannschaft).

 

September 2004: Bei den Kreismeisterschaften belegt Michael Rubisch den 2. Platz in der Herren B-Klasse. Jörg Jaudas wird Dritter in der Herren C-Klasse und zusammen mit Günter Grundmann auch Dritter im Herren C Doppel.

 

Dezember 2004: Bei den Duisburger Stadtmeisterschaften belegen Eva Kolodziej und Patricia Sandoval den 2. Platz im Damen A Doppel und Platz 2 und 3 im Damen A Einzel. Ferner wird Günter Grundmann 2. in der Hobbyklasse Einzel und zusammen mit Jörg Jaudas Erster im Doppel der Hobbyklasse.

 

23. April 2005  Die Schüler A-Mannschaft wird Kreismeister.

Besetzung:     

Julian Kolisko

Kay Roosen

Marvin Glaser

Jan-Philipp Karst

Ali Mohammed Said Amin

Jan Becker

Florian von Söhnen

 

Saison 2005/2006 Der TTC Homberg gehört mit einigen Vereinen des ehemaligen Kreises Moers nun zum neuen Kreis Krefeld.

 

10. Dezember 2005   Erfolge im Jugendbereich

1. Jungen wird ungeschlagen Erster in der Kreisliga A.

Besetzung:     

Josephine Dracker

Julian Zimmerhofer

Christoph Goronzy

David Huber

Kevin Clees

 

Die 2. Jungenmannschaft steigt in folgender Besetzung ebenfalls ungeschlagen in die 1. Kreisklasse auf:

Florian von Söhnen

Marvin Glaser

Kay Roosen

Thomas Dahmen

Stefan Kappler

Jan Becker

Georg Nowicki

 

Die 2. Schülermannschaft steigt als Zweiter der 3. Kreisklasse Gruppe A in die 2. Kreisklasse auf. Zur Mannschaft gehören:

Christian Sudaric

Orhan Özkartal

Fabian Wegen

Sven Teffeßen

Dario Rother

Sinan Koc

Maximilian Beckendorf

Alexander Holl

um danach sofort wieder abzusteigen.

                                                        

 

01. April 2006: Die 3. Herrenmannschaft wird Meister der 2. Kreisklasse Gruppe A und steigt in folgender Besetzung in die 1. Kreisklasse auf:

Holger Strohschein

Roman Schestokat

Michael Peltz

Uwe Petry

Ralph Krahl

Rainer Matten

Gregor Mazur

 

19. Mai 2006: Auf der Jahreshauptversammlung des TTC Homberg werden folgende neue Mitglieder in den erweiterten Vorstand berufen:

 stellvertr. Jugendwart: Ted Paul Eleperuma

 Damenwartin: Patricia Sandoval

 Materialwart: Benjamin Schmitz

 Jugendbeauftragter: David Huber

 Die anderen Vorstandsposten bleiben unverändert.

 

15.12.2006:  2. Jungenmannschaft steigt in der Besetzung

Thomas Dahmen

Refah Genc

Jan-Philipp Karst

Florian von Söhnen

Ersatz: Stefan Kappler

wieder in die 1. Kreisklasse auf.

 

Dezember 2006  Für diverse gute Platzierungen bei den Kreismeisterschaften und Duisburger Stadtmeisterschaften werden folgende Spieler geehrt:

Michael Rubisch

Sascha Pittlik

Nassim Guerchali

Benjamin Schmitz

David Huber

Julian Kolisko

Julian Zimmerhofer

Florian von Söhnen

Thaer Matrood

                                                                                                  

 

21.4.2007 Die 1. Herrenmannschaft wird Meister der 1. Kreisklasse Gruppe C und steigt in der BesetzungPatryk Mazur

Michael Rubisch

Sascha Pittlik

Wolfgang Bouvret

Manuel Ehrentraut

Dennis Friedewald

in die Kreisliga auf.

 

Die 4. Herrenmannschaft steigt in der Besetzung

Markus Müller

Rainer Hassenjürgen

Christoph Goronzy

Adam Nawrat

Werner Wartmann

Ralf Komp

Salvatore Geraci

Michael Keiten

Thomas Döring

José Oliveira

in die 2. Kreisklasse auf.

 

Die 1. Jungen wird Kreismeister und steigt mit folgenden Spielern in die Bezirksklasse auf:

Julian Zimmerhofer

Julian Kolisko

David Huber

Marvin Glaser

 

Die 2. Jungenmannschaft wird Sieger der 1. Kreisklasse Gruppe A in der Besetzung

Thomas Dahmen

Refah Genc

Jan-Philipp Karst

Florian von Söhnen

Ersatzspieler: Stefan Kappler

und steigt in die Kreisliga auf.

 

13.5.2007 Die Schülermannschaft mit folgenden Spielern

Thaer Matrood

Ali Said-Amin

Maarten Peltz

Alexander Gebauer

Dennis Jansen

Daniel Wies

gewinnt in der Relegationsrunde zur Bezirksklasse alle 3 Spiele souverän und steigt auf.

 

18./19.08.2007 Zum ersten Male finden in der EKG Kreismeisterschaften des Kreises Krefeld statt. In der Herren C-Klasse belegen Patryk Mazur und Michael Rubisch den 2. Platz im Doppel. Michael Rubisch wird im Einzel der Herren C-Klasse Dritter.

 

12.1.2008 Marvin Gick wird 100. Mitglied des TTC Homberg

 

26.4.2008  Ein erfolgreiches Spieljahr geht für den TTC Homberg zu Ende. Folgende Mannschaften schafften den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse:

 

Die 2. Herrenmannschaft mit folgenden Spielern steigt in die Kreisliga auf:

Bernd Bittner

Harald Clouth

Benjamin Schmitz

Ted Eleperuma

André Buunk

Benjamin Gerner

Rainer Matten

 

Die 1. Jungendmannschaft schafft nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse den direkten Aufstieg in Jugendbezirksliga. Folgende Spieler waren hier beteiligt:

Julian Zimmerhofer

Julian Kolisko

Marvin Glaser

Thomas Dahmen

 

Auch die 3. Jungenmannschaft spielt demnächst eine Klasse höher. In die 1. Kreisklasse aufgestiegen sind:

Thaer Matrood

Ali Said Amin

Daniel Wies

Marijan Srsa

Denis Jansen

 

Die neugebildete Bambinimannschaft schafft den direkten Aufstieg in die Kreisliga.

Die Mannschaft besteht aus den Spielern

Lars Rinass

Mathis Quittschalle

Tristan Quittschalle

Tom Lehmann

Henrik Ulbrich

Marvin Gick

 

Die Schülermannschaft muss aus der Bezirksliga in die Kreisliga absteigen.

 

15.05.2008  Auf der Jahreshauptversammlung wird der Vorstand des TTC Homberg stark verjüngt. Der 1. Vorsitzende Wolfgang Bouvret und der Sport- und Pressewart Ralf Komp sowie der Vergnügungswart Michael Rubisch stellen sich nicht mehr zur Wiederwahl. Dafür werden einige neue Vorstandsmitglieder gewählt. Als neuer 1. Vorsitzender wird Sascha Pittlik gewählt. 2. Vorsitzender wird Ted Eleperuma. Sportwart wird Patryk Mazur. Pressewart wird Christoph Goronzy. Auch der stellvertretende Jugendwart wird mit Julian Zimmerhofer neu besetzt. Bisher war es Ted Eleperuma. Neuer Vergnügungswart wird Adam Nawrat. Damenwartin wird Patrzia Clouth.

 

28. März 2009  Die 2. Schüler steigt in folgender Besetzung in die 2. Kreisklasse auf:

· Lars Rinass

· Henrik Ulbrich

· Tristan Quittschalle

· Mathis Quittschalle

· Elias Walther

· Niklas Kufahl

 

2. Mai 2009 Die 2. Herren steigt aus der Kreisliga ab.

 

24. Juni 2009  Der TTC Homberg gewinnt zum ersten Mal den Erwin-Kohze-Gedächtnispokal.

 

April 2010 Die 3. Herren wird zurückgezogen, die Vierte steigt in die 3. KK ab.

 

8. April 2011 Die 3.Herren steigt in folgender Besetzung wieder in die 2. Kreisklasse auf:

· Wolfgang Bouvret

· Gregor Mazur

· Rainer Hassenjürgen

· Adam Nawrat

· Mike Worm

· Werner Wartmann

· Ralf Komp

· Salvatore Geraci

· Thomas Nawrat

· Stefan Müller

 

14. Mai 2011 Die 1. Jungen steigt nach Relegation in die 1. Kreisliga ab.

 

21. April 2012  Nachdem die Mannschaft im Jahr zuvor als 3. Herren den erreichten Aufstieg leider nicht wahrnehmen konnte, steigt sie nun als 4. Herren verdientermaßen in die 2. Kreisklasse auf. Es haben gespielt:

· Wolfgang Bouvret

· Gregor Mazur

· Rainer Hassenjürgen

· Adam Nawrat

· Werner Wartmann

· Ralf Komp

· Salvatore Geraci

· Thomas Nawrat

 

25. Mai 2012 Erstmals seit 25 Jahren wird der TTC Homberg keine Damenmannschaft zum Spielbetrieb anmelden.

 

24. November 2012 Die komplett neu aufgestellte Schülermannschaft sichert sich am vorletzten Spieltag der Hinrunde den Aufstieg in die 2. Kreisklasse. An den Punktspielen waren beteiligt:

· Maximilian Rahmacher

· Björn Siemund

· Aaron Janik Reiners

· Jannik Tim Jurytko

· Florian Schoppet

· Luis Schreiber

· Florian Novotny

· Pascal Klausen

· Joshua Reiners

 

3. März 2013  Mit dem Aufstieg der 1. Herren wird der TTC Homberg erstmals seit Bestehen eine Herrenmannschaft auf Bezirksebene melden können. Der Aufstieg ist bereits vier Spieltage vor Schluss in trockenen Tüchern. Bis auf ein Unentschieden am ersten Spieltag haben die folgenden Spieler keinen Punkt liegen lassen:

· Alexander Gebauer

· Rolf Kathmann

· Ted Paul Eleperuma

· Patryk Mazur

· Michael Peltz

· Arno Fink

· Andre Buunk

· Maarten Peltz

· Thorsten Wieners

· Wolfgang Bouvret

· Lutz Karänke

· Christoph Goronzy

· Sascha Pittlik

Das Spiel um den Meistertitel wird mit 7:9 Spielen und 33:31 Sätzen denkbar knapp verloren. Die Mannschaft kann keines der Fünfsatz-Spiele für sich entscheiden (Bälle im fünften Satz: 10:12, 11:13, 9:11, 8:11 und 9:11).

 

10. März 2013 Nur einen Spieltag nach dem Aufstieg der 1. Herren sichert sich die Zweite vorzeitig den Aufstieg in die Kreisliga. Wegen eines Formfehlers wird ein 9:0 Sieg am letzten Spieltag für ungültig erklärt, sodass sie dadurch mit nur einer Niederlage und Punktgleichheit zum Tabellenersten Gruppenzweiter wird. Zum Erfolg tragen bei:

· Andre Buunk

· Wolfgang Bouvret

· Harald Clouth

· Lutz Karänke

· Maarten Peltz

· Bernd Bittner

· Julian Kolisko

· Thorsten Wieners

· Julian Zimmerhofer

· Marvin Glaser

· Christoph Goronzy

· Sascha Pittlik

· Florian von Söhnen

· Fabian Wegen

· Rainer Matten

· Denis Jansen

· Tom Lehmann

· Udo Kraemer

 

10. März 2013 Nach dem Aufstieg in der Hinrunde wird die 1. Schüler mit veränderter Aufstellung Tabellenerster. Der Aufstieg steht bereits nach dem drittletzten Spieltag fest. Der Tabellenplatz 1 wird einen Spieltag später gesichert. Inklusive drei Ersatzspielern aus der 2. Schüler sorgen für den Erfolg:

· Maximilian Rahmacher

· Björn Siemund

· Lennard Holz

· Lars Holz

· Aaron Janik Reiners

· Florian Schoppet

· Pascal Klausen

Die neu gegründete 2. Schüler verpasst den Aufstieg nur knapp.

 

1. Mai 2013 Der 7. Relaunch der Präsenz

 

1. Dezember 2013 Trotz einer Wertung am letzten Spieltag steigt die Jungenmannschaft in die 1. Kreisklasse auf. Zum Erfolg haben beigetragen:

· Alexander Feldmann

· Lennard Holz

· Pascal Klausen

· Joshua Reiners

· Janik Steigenhöfer

· Luis Schreiber

Bis zum vorletzten Spieltag war die Mannschaft Tabellenführer. Dann hat Schiefbahn seine Mannschaft zurückgezogen, was zu Platz 2 führte. Der letzte Spieltag konnte daran rechnerisch nichts mehr ändern, so dass die Wertung zumindest nicht die Meisterschaft gekostet hat.

 

8. Dezember 2013 Auch nach der 1. Serie der Saison 2013/2014 steigt die 1. Schüler wieder auf. Nach den beiden Aufstiegen in der Vorsaison ist dies der dritte Aufstieg in Folge. Inklusive fünf Ersatzspielern haben zum Aufstieg in die Kreisliga beigetragen:

· Maximilian Rahmacher

· Björn Siemund

· Lars Holz

· Aaron Janik Reiners

· Florian Schoppet

· Luis Schreiber

· Ben Abels

· Tom Machheim

· Roman Handschuh

 

21. Februar 2014 Durch vorgezogene Spiele steht der Aufstieg bereits fünf Spieltage bzw. drei Spiele vor Ende der Spielzeit fest. Mit dem nächsten Spiel am 8. März sichert sich die Mannschaft auch den Meistertitel. An den Spielen waren beteiligt:

· Klaus-Dieter Neumann

· Andre Buunk

· Lutz Karänke

· Bernd Bittner

· Marvin Glaser

· Thorsten Wieners

· Fabian Wegen

· Werner Abel

· Thaer Matrood

· Sascha Pittlik

· Sebastian Sudaric

· Jens Salbert

· Denis Jansen

· Mike Worm

· Udo Kraemer

· Rudolf Tomkewicz

 

22. März 2014 In ihrer ersten Saison auf Bezirksebene steht die 1. Herren bereits zwei Spieltage vor Schluss als Meister und Aufsteiger in die Bezirksliga fest. An diesem historischen Ereignis haben als Spieler mitgewirkt:

· Hans Werner Esser

· Rolf Kathmann

· Thorsten Kurscheit

· Patryk Mazur

· Ted Paul Eleperuma

· Alexander Gebauer

· Arno Fink

· Maarten Peltz

· Wolfgang Bouvret

· Michael Peltz

· Sascha Pittlik

· Denis Jansen

· Rudolf Tomkewicz

 

4. April 2014 Die 5. Herren sichert sich am letzten Spieltag als Drittplatzierter — mal wieder — den direkten Aufstieg in die 2. Kreisklasse. An den Punkten waren beteiligt:

· Gregor Mazur

· Andreas Huhn

· Rainer Hassenjürgen

· Werner Wartmann

· Rainer Matten

· Adam Nawrat

· Ralf Komp

· Salvatore Geraci

· Udo Kraemer

Nach 2010/2011 und 2011/2012 ist das der dritte Aufstieg in die 2. Kreisklasse im dritten Anlauf in vier Jahren. 2012/2013 wurde die 2. Kreisklasse gehalten. Durch Wachstum im Herrenbereich fing das Team jedoch sonst immer wieder als unterste Mannschaft in der 3. Kreisklasse an.

 

Mai 2014 Die 4. Herren sichert sich als Tabellendritter der ersten Relegationsplatz und nimmt den Aufstieg war. Beteiligt waren:

· Julian Kolisko

· Christoph Goronzy

· Thaer Matrood

· Sascha Pittlik

· Sebastian Sudaric

· Florian von Söhnen

· Jens Salbert

· Denis Jansen

· Mike Worm

· Tom Lehmann

· Udo Kraemer

· Lennard Holz

· Rudolf Tomkewicz

 

2015 1. Herren steigt im ersten Anlauf in die Landesliga auf. Als Tabellenzweiter gelingt es der 1. Herren erneut im ersten Anlauf, in die nächsthöhere Spielklasse — die Landesliga — aufzusteigen. Beteiligt waren:

  • Hans Werner Esser
  • Thorsten Kurscheit
  • Jörg Löbe
  • Rolf Kathmann
  • Maarten Peltz
  • Ted Paul Eleperuma
  • Michael Licht
  • Alexander Gebauer
  • Arno Fink
2. Herren steigt als Kreismeister in die Bezirksklasse auf. Als vorzeitiger Tabellenführer in der eigenen Gruppe und späterer Kreismeister steigt die 2. Herren in die Bezirksklasse auf. Beteiligt waren:
  • Michael Licht
  • Holger Strohschein
  • Alexander Gebauer
  • Julian Kolisko
  • Arno Fink
  • Michael Peltz
  • Frank Robertz
  • Andre Buunk
  • Patryk Mazur
  • Harald Clouth
  • Marvin Glaser
  • Thorsten Wieners
  • Jens Salbert

 

Saison 2016/17:  Erstmals nimmt eine Mannschaft der Senioren in der Kreisliga an der Meisterschaft teil. Es spielten mit:

· Michael Licht

· Andreas Wenz

· Michael Peltz

· Holger Strohschein

· Sascha Pittlik

 

Saison 2017/18: Die Senioren-Mannschaft tritt in der Bezirksklasse an und schafft etwas glücklich den Aufstieg in die Bezirksliga, wo sie aber den Klassenerhalt klar verfehlte. Es spielten mit:

· Michael Licht

· Andreas Wenz

· Michael Peltz

· Holger Strohschein

· Sascha Pittlik

 

Saison 2018/2019: Die Senioren-Mannschaft tritt wieder in der Bezirksklasse an. Es spielten mit:

· Michael Licht

· Andreas Wenz

· Michael Peltz

· Holger Strohschein

 

Saison 2019/2020: Die Senioren-Mannschaft konnte sich in der Bezirksklasse behaupten. Es spielten mit:

· Michael Licht

· Andreas Wenz

· Michael Peltz

· Holger Strohschein

· Werner Wartmann

 

Saison 2020/2021

Durch den Covid-19-bedingten Saisonabbruch der Vorsaison und den Weggang einiger Leistungsträger tritt der TTC mit nur noch vier Herrenmannschaften in folgenden Ligen/Klassen an

Herren Landesliga Gruppe 8

Herren Bezirksklasse Gruppe 4

Herren Kreisliga Gruppe 1

Herren 2. Kreisklasse Gruppe B2

 

 

 

Satzung

Kategorie: Verein

 VEREINSSATZUNG des TTC Homberg e.V.

§ 1 Name, Sitz und Zweck

  1. Der Verein wurde am 06.04.1993 gegründet und führt den Namen: TTC Homberg e.V.. Er hat seinen Sitz in Duisburg-Homberg.
  2. Der Verein ist eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts Duisburg unter Aktenzeichen 23 VR 3654.
  3. Der Verein ist Mitglied des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen und des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes.
  4. Der Zweck des Vereins ist die Förderung und Ausübung des Sports durch sportliche Übungen und Leistungen beim Breiten- und Ausgleichssport. Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes 'steuerbegünstigte Zwecke' der Abgabenordnung.
  5. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 2 Mitgliedschaft

  1. Mitglied des Vereins kann jede natürliche und juristische Person werden. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand.
  2. Mit der Beitrittserklärung erkennt das neue Mitglied die Satzung des Vereins und die Satzung der übergeordneten Verbände an. Bei Minderjährigen ist die Zustimmung eines gesetzlichen Vertreters erforderlich.
  3. Die Mitglieder werden bei der Sporthilfe e.V., Lüdenscheid versichert.
  4. Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt, der schriftlich jeweils zum Schluss eines Kalenderhalbjahres unter Einhaltung einer Frist von sechs Wochen vorliegen muss, durch Tod oder durch Ausschluss. Der Ausschluss kann wegen Nichterfüllen satzungsgemäßer Verpflichtungen und wegen groben Verstoßes gegen die Interessen des Vereins erfolgen; die Entscheidung trifft die Mitgliederversammlung nach Anhörung des Mitgliedes.

§ 3 Beiträge

  1. Die Beiträge, die von den Mitgliedern zu entrichten sind, werden am 1. eines jeden Monats fällig, vorzugsweise werden diese per Einzugsverfahren halbjährlich erhoben. Die Beitragshöhe wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt.
  2. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
  3. Der Kassenwart führt eine Mitgliederliste, aus der sich der Tag des Eintritts und die Zahlungen ergeben. Im Falle des Ausscheidens ist das Datum und der Grund zu vermerken.

§ 4 Vereinsorgane

  1. Organe des Vereins sind:
    1. die Mitgliederversammlung
    2. der Vorstand

§ 5 Mitgliederversammlung

  1. Oberstes Organ des Vereins ist die Mitgliederversammlung.
  2. Die Mitgliederversammlung wird nach Vorbereitung durch den Vorstand von dem (der) 1. Vorsitzenden unter Angabe der Tagesordnung mit einer Frist von zwei Wochen einberufen. Die Einladung aller Mitglieder erfolgt grundsätzlich schriftlich per Post. Zur Fristwahrung genügt die Aufgabe zur Post.
  3. Die ordentliche Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) findet jedes Jahr jeweils im ersten Halbjahr statt. Zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ist einzuladen, wenn der Vorstand es beschließt. Einem Antrag auf Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ist unverzüglich zu entsprechen, wenn er von einem Viertel der stimmberechtigten Mitglieder unterstützt wird; der Antrag ist schriftlich bei dem (der) 1. Vorsitzenden einzureichen, in dem Antrag ist der Gegenstand der Tagesordnung anzugeben.
  4. Die Mitgliederversammlung kann alle Angelegenheiten behandeln. Wenn und soweit der Vorstand für die Entscheidung zuständig ist, können Empfehlungen beschlossen werden. Die Mitgliederversammlung ist zuständig für:
    1. den Bericht des Vorstandes
    2. den Kassenbericht und den Kassenprüfbericht
    3. die Entlastung des Vorstandes
    4. die Wahl des Vorstandes und die Abberufung von Vorstandsmitgliedern
    5. Wahl der Kassenprüfer
    6. die Festsetzung der Beiträge (§ 3 Absatz  1, Satz 2)
    7. den Ausschluss von Mitgliedern (§ 2, Absatz 4, Satz 2)
    8. die Änderung der Satzung
    9. die Auflösung des Vereins und die Verwendung des Vermögens im Falle der Auflösung (§ 7)
    10. die Beschlussfassung über vorliegende Anträge
  5. Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienen Mitglieder beschlussfähig. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder ab dem vollendeten 18. Lebensjahr. Bei der Wahl des Jugendleiters/ der Jugendleiterin und des Jugendvertreters/ der Jugendvertreterin steht das Stimmrecht allen Mitgliedern der Jugendabteilung zu. Das Stimmrecht kann nur persönlich ausgeübt werden. Gewählt werden können alle volljährigen und vollgeschäftsfähigen Mitglieder des Vereins. Die Mitgliederversammlung beschließt mit einfacher Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder. Bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des/ der Vorsitzenden bzw. des/ der Versammlungsleiters(-in) den Ausschlag. Satzungsänderungen und die Auflösung des Vereins können nur mit einer Mehrheit von zwei Dritteln der erschienenen stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden.
  6. Der/ Die 1. Vorsitzende führt den Vorsitz. Ein Mitglied des Vorstandes oder ein(e) von der Versammlung gewählte(r) Schriftführer(in) fertigt ein Beschlussprotokoll an, das vom/ von der Vorsitzenden gegengezeichnet wird.
  7. Anträge können von allen volljährigen Mitgliedern des Vereins gestellt werden. Über Anträge, die nicht schon in der Tagesordnung verzeichnet sind, kann in der Mitgliederversammlung nur abgestimmt werden, wenn diese Anträge mindestens acht Tage vor der Versammlung schriftlich bei dem/ der Vorsitzenden des Vereins eingegangen sind. Später eingehende Anträge dürfen in der Mitgliederversammlung nur behandelt werden, wenn ihre Dringlichkeit bejaht wird. Das kann dadurch geschehen, dass die Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von zwei Dritteln der anwesenden, stimmberechtigten Mitglieder beschließt, dass der Antrag als Dringlichkeitsantrag in die Tagesordung aufgenommen wird. Ein Antrag auf Satzungsänderung kann nur als Dringlichkeitsantrag behandelt werden, wenn die Dringlichkeit einstimmig beschlossen wurde.
  8. Geheime Abstimmungen erfolgen nur, wenn mindestens zehn stimmberechtigte Mitglieder es beantragen.

§ 6 Vorstand

  1. Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der/ die 1. Vorsitzende, der/ die stellvertretende Vorsitzende und der/die Kassenwart(in). Sie vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich. Jeder von ihnen ist alleine vertretungsberechtigt.
  2. Der erweiterte Vorstand des Vereins besteht aus:
    1. dem/ der ersten Vorsitzenden
    2. dem/ der stellvertretenden Vorsitzenden
    3. dem/ der Kassenwart(in)
    4. dem/ der Sportwart(in)
    5. dem/ der Damenwart(in)
    6. dem/ der Jugendwart(in)
    7. dem/ der Pressewart(in)
    8. dem/ der Jugendsprecher(in)
  3. Die Mitglieder des erweiterten Vorstandes werden von der Mitgliederversammlung auf zwei Jahre gewählt. Wiederwahl ist zulässig.
  4. Der/ Die Jugendsprecher(in) wird in einer gesondert einzuberufenden Versammlung von der Jugend des Vereins gewählt. Der Wahl des/ der Jugendsprechers(in) bedarf der Bestätigung durch die Mitgliederversammlung.
  5. Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte. Der/ Die 1. Vorsitzende wird im Verhinderungsfalle durch den/ die stellvertretende(n) Vorsitzende(n) vertreten.
  6. Die Vorstandssitzung soll vierteljährlich stattfinden, sie wird von dem/ der 1. Vorsitzenden geleitet. Außerordentliche Vorstandssitzungen können bei Dringlichkeit bzw. wenn das Vereinsinteresse es erfordert jederzeit angesetzt werden. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn die Hälfte der Mitglieder des erweiterten Vorstandes anwesend ist.
  7. Bei Ausscheiden eines Vorstandsmitgliedes ist der erweiterte Vorstand berechtigt, ein neues Mitglied kommissarisch bis zur nächsten Wahl zu berufen.
  8. Zu den Aufgaben des erweiterten Vorstandes gehören:
    1. die Durchführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung
    2. die Bewilligung von Ausgaben
    3. Aufnahme von Mitgliedern

§ 7 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr beginnt am 01.04. eines Jahres und endet am 31.03. des Folgejahres.

§ 8 Kassenprüfung

Die Kasse des Vereins wird im Jahr durch zwei von der Mitgliederversammlung gewählten Kassenprüfern geprüft. Die Kassenprüfer erstatten der Mitgliederversammlung einen Prüfungsbericht und beantragen bei ordnungsgemäßer Führung der Kassengeschäfte die Entlastung des Kassierers. Sie werden auf zwei Jahre gewählt – Wiederwahl ist zulässig.

§ 9 Auflösung des Vereins

  1. Die Auflösung des Vereins kann nur in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen werden. Auf der Tagesordnung darf nur der Punkt "Auflösung des Vereins" stehen.
  2. Die Einberufung einer solchen Mitgliederversammlung darf nur erfolgen, wenn es
    1. der erweiterte Vorstand mit einer Mehrheit von Dreivierteln aller seiner Mitglieder beschlossen hat oder
    2. von Zweidritteln der stimmberechtigten Mitglieder des Vereins schriftlich gefordert wurde.
  3. Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt das Vermögen des Vereins an die Sporthilfe e.V. in Lüdenscheid, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke zu verwenden hat.

Die Satzung vom 11.06.1997 wurde vom Vorstand am 13.05.2004 überarbeitet und von der Mitgliederversammlung am 19.05.2004 genehmigt.

47198 Duisburg, den 19.05.2004

1. Vorsitz (Wolfgang Bouvret) 2. Vorsitz (Sascha Pittlik) Kassenwart (Rainer Matten)